Über Panaché

Sie kennen das auch, dieses Gefühl, wenn Sie etwas auf die Zunge bekommen, das Sie überrascht und begeistert und schließlich dahinschmelzen lässt. Es ist der Glücksfall, der so selten eintritt. Passiert mir so etwas, dann will ich sofort wissen, wer das wie wo produziert hat. Und wenn ich nachgeschaut habe, ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist, dann wird vielleicht ein Panaché-Produkt daraus. Ein Bio-Label ist mir dabei willkommen, allerdings nicht Bedingung. Am Anfang steht für mich der Geschmack. Und ist das Produkt darüber hinaus noch zertifiziert, umso besser! Ausschlaggebend bleibt für mich der Kontakt zu den Menschen, die diese Dinge herstellen, mein Vertrauen in sie, in ihre Ideen und ihr Handwerk.
Ich stelle Ihnen in meinem Dorfladen Produzentinnen und Produzenten vor, mit denen mich zum Teil eine jahrelange Freundschaft verbindet und deren Produkte zu den Panaché-Klassikern gehören. Andere sind neu dazu gekommen. Allen guten und schönen Dingen gemeinsam ist, dass sie mich auf Anhieb begeistert haben - ebenso wie die Geschichte der Menschen, die dahinterstecken. Ich würde mich freuen, wenn es Ihnen bei dem einen oder anderen Produkt aus dem europäischen Dorfladen genauso geht.
Christiane Strub